Currently browsing category

Kult

Der Zeitgeist, die Lust und der Squash 

Helmut Kohl wurde gerade Bundeskanzler und wird es noch lange bleiben. Im Kino läuft Mad Max und Highlander. Roger Moore ist James Bond und trinkt seinen Martini nur geschüttelt und niemals gerührt. Im Fernsehen schaut man Wetten dass, im Radio dudelt Neue Deutsche Welle. Nach dem Büro trifft man sich …

Send In The Clowns

Mit Musik hatten wir noch nie was auf KULTICK, daher mach ich mal einen Versuch… „Schickt die Clowns herein!“ Der Satz stammt aus der Zirkuswelt. Wenn in der Manege etwas schief läuft, z.B. jemand vom Trapez gefallen ist, oder eine Nummer beim Publikum nicht ankommt, dann werden schnell die Clowns …

Satire Royale

Wie wirklich ist die Wirklichkeit – und wer entscheidet das? 1938 soll eine Radiosendung eine Massenpanik ausgelöst haben. Bei der vermeintlichen Reportage über die Invasion Außerirdischer handelte es sich um ein Hörspiel des Romans „Krieg der Welten“ des Science Fiction Autors H. G. Wells. Das Buch wurde vom Regisseur Orson Welles …

Lass deinen inneren Zombie raus

Letztes Jahr etwa um diese Zeit hatte ich mich schon mal in KULTICK über das Dschungelcamp ausgelassen. Für mich ist das Dschungelcamp letztlich nichts Anderes als eine Art Gesellschaftsspiel, bei dem halb Deutschland mitspielt, das Camp das Spielfeld, die Kandidaten die Spielfiguren. Auch diesmal gab es wieder interessante Spielzüge, die …

Sich mal anständig hängen lassen: Der Bademantel

(Selbst)-Beobachtung Man fühlt sich schon ein wenig merkwürdig, nur in einem Bademantel bekleidet bei einem guten Vier-Gänge-Menü in einem Restaurant zu sitzen. Eigentlich wirft man sich zu so einem Anlass in Schale. Aber die anderen Gäste des Thermalbad-Restaurants tragen auch nur Bademantel, also erntet man keine abschätzigen Blicke für seine …

Schleim und Fischabfälle

Ein spontaner Gedanke zum Fernsehabend… Donnerstag, 22:38, ich sehe gerade das Dschungelcamp. Fiona weiss nicht mal, wer Sean Connery ist, gut, dann muss sie halt in „Schleim und Fischabfällen“ baden. Schrecklich, ekelig, fies. Ein moderner Gladiatorenkampf. Menschen werden an den Pranger gestellt wie im Mittelalter, müssen Würmer und Kakerlaken essen, …

hhhEMmmmm …

Eine spontane Gedanken-Blähung unmittelbar nach dem verlorenen Halbfinale Deutschland- Italien Jetzt mal als Ahnungslose. Bin ja eine Frau und verstehe bestenfalls was von Frauenfußball (wenn überhaupt … Abseits kann ich erklären!). Aber das ist genau der Punkt. Der Manuel Neuer z.B. der ist soooo süüüüß. Darf ich als Frau in …

Gegenwelt Tatort Münster

Thiel und Boerne ist ein Gespann, das ungleicher nicht sein könnte. Da ist einmal der Ruhrpöttler Thiel, immer etwas ungepflegt und schlampig, meist verkatert, und wenn er es nicht ist, sieht er zumindest so aus. Auf der anderen Seite Professor Boerne, der Leichenfledderer aus der High Society, der Wagner hört …

Facebook – Te Ki o te Motu

Heute auf Facebook. Ich erfahre, dass Conny gebügelt hat aber bügeln hasst, was sich Rudi gerade gekocht hat (Chilli ohne Carne), welche Musik Judith heute hört, außerdem philosophische Beobachtungen von Marc, eine witzige Seite von Hardy, und mal wieder völlig belanglose Neuigkeiten von Frank. Ein ganz normaler Tag auf Facebook. Wird …

Whitney lebt

Ich habe es tatsächlich auch getan, mir ein Album von Whitney Houston im iTunes Store gekauft. Und das, obwohl ich diese Art von Pop Musik eigentlich immer verschmäht habe, ein Fan bin ich nun wahrlich nicht. Monika hat mich auch bange gefragt, ob wir heute im Atelier den ganzen Tag …

Interaktive Masche

Müssen interaktive Kunstwerke auch mit interaktiven digitalen Medien realisiert werden? Aber wieso denn? Es geht ebenso gut in traditioneller Masche. „Regula Michell und Meret Wandeler häkeln während zehn Jahren einmal pro Monat zu zweit oder gemeinsam mit Gästen am Häkelobjekt. Das Objekt wird aus rosa Acrylwolle hergestellt. Gehäkelt wird jeden …

Happy Birthyear, Barbie!

Fast vergessen! In diesem Jahr wurde Barbie 50! Am 9. März 1959 wurde die erste Mattel-Puppe auf der American Toy Fair in New York präsentiert (benannt nach der Tochter des Händlers). Ich weiß noch, wie sehr ich die ein oder andere Freundin von mir bemitleidete, deren Eltern ihr nur eine …