Currently browsing category

Kulturwissenschaft

Nutzhafte Dinge

  Warum gibt es in unserer Kultur so viele nützliche – oder oft auch nur scheinbar nützliche –  Dinge und wieso ist “nützlich” ein gern gebrauchtes Verkaufsargument? In diesem Beitrag wird ein laufendes Kunstprojekt vorgestellt, das diese Nutzhaftigkeit, oder auch Nutzengläubigkeit unserer Kultur mithilfe künstlerischer Forschung erforscht (“Forschung” klingt jetzt etwas …

Design Thinking: Wie man aus wilden Kreativhühnern Legebatterie-Hennen macht

  Anmerkung: Ich verzichte auf eine Beschreibung, was Design Thinking ist. Man findet jedoch massenhaft Beschreibungen dazu im Internet Teil 1: Langweilige Unternehmen werden jetzt cool, oder doch nicht? Als ich Design Thinking kennen lernte, dachte ich: Endlich eine coole Kreativmethode von und für Kreative. Die Methode wurde aus der …

Balkonlampe: Genügsame Erleuchtung

  Mitte Februar, grottenkalt draußen aber sonnig. Da leuchtete sie, dieses Jahr das erste Mal aus dem Winterschlaf erwacht, unsere kleine solarbetriebene Balkonlampe. Ein erfreulicher Anblick, denn die helle Jahreszeit kündigt sich offenbar an. Sie hatte das erste Mal dieses Jahr tagsüber genug Licht tanken können, um ihren Dienst anzutreten. …

Von Eulen und Lerchen

oder: Eulen im Lerchenland „Durchgefallen? Schule auf dem Prüfstand“ – so der Titel einer Folge des Wissenschaftsmagazins Leschs Kosmos im ZDF, in die ich kürzlich hineingeraten war. Es handelte davon, dass Jugendliche in der Pubertät zu Schulbeginn morgens um 8:00 Uhr noch gar nicht richtig wach und aufnahmefähig sind: Sie …

Visual Thinking

  Seit einigen Tagen steht vor dem Kölner Dom ein Boot. Das Erzbistum Köln hat das sieben Meter lange Flüchtlingsboot gekauft, auf dem libysche Schlepper bis zu 100 Flüchtlinge über das Mittelmeer transportiert haben und es umständlich aus Italien nach Köln schaffen lassen. Die Menschen können es sehen und anfassen. …

Viva La German Biergenuss

  Heute bin ich über eine Meldung gestolpert, die mir einen Kommentar auf Kul-Tick wert ist Amerikanische Biertrinker haben Beck’s verklagt, weil auf den Etiketten „deutsche Qualität“ und „stammt aus Bremen, Deutschland“ steht. Tatsächlich wird das Bier aber seit 2012 in St. Louis gebraut. Die Biertrinker sahen sich getäuscht (Bericht …

Wir sind Flugzeugabsturz

  “Mir gehen die Toten des Flugzeugabsturzes am Arsch vorbei. Ich bin auch nicht in Trauer. Ich habe die Menschen im Flugzeug weder gekannt noch sonst einen Bezug zu ihnen. Wie sollte ich da trauern?” Darf man das sagen? Heute morgen im Radio ein Interview mit Sascha Lobo. Es ging darum, wie …

Artefaktomorphismus

  Eine Beobachtung Anthropomorphismus Wer hat sich nicht schon mal dabei erwischt, am Fahrkarten-Automaten zu stehen und nach dem dritten Abbruch zu sagen: „Was denkt der sich eigentlich?“, oder „Glaubt der blöde Automat etwa, ich hätte nichts besseres zu tun?“ Ganz zu schweigen von den emotional geführten Konversationen mit seinem …

Das Gute, das Böse und das Dampfen

  Heute will ich mal auf ein Kultur-Phänomen eingehen, dass vielleicht mehr Sprengkraft für die Kultur hat, als man glaubt: Die sogenannte E-Zigarette. Auslöser war ein Artikel in der aktuellen Printausgabe des Spiegels (vom 26.05.2014, ab Seite 104): „Sucht ohne Reue?“ (übrigens sehr lesenswert). Warum ist es für die Kultur …

Der Psychologie im Alltag auf der Spur

  KULTICK empfiehlt immer wieder mal Sehens-, Hörens- und Lesenswertes rund um Themen zur Kultur. Diesmal möchten wir euch die Seite alltag-erleben empfehlen. Die beiden Wirtschaftspsychologiestudenten David Glaser und Frederic Gogoll aus Berlin laden jeden Montag zu einer „Erlebnisreise“ zu einem anderen Thema aus dem Alltag ein. Auf Basis von …

Kunst forscht

  “Meine früheren Arbeiten hatten mich gelehrt, dass das künstlerische Schaffen eine Erkenntnistätigkeit ist, in der sich Wahrnehmen und Denken untrennbar vereinen. Ich konnte nicht umhin festzustellen, dass, wenn jemand malt, dichtet, komponiert oder tanzt, er mit seinen Sinnen denkt …” (Rudolf Arnheim, Gestaltpsychologe, 1974) Künstlerische Forschung Kulturforscher beobachten ihre …

Was heisst eigentlich TIEFEN-Psychologie?

  Wenn man sagt, man sei Tiefenpsychologe, wird man erstaunlich selten gefragt, was denn das eigentlich sei. Irgendwie hat jeder sofort ein Bild. Da geht es um das ‘Unterbewusstsein’, um irgendwelche dunklen und verborgenen Regionen ‘unterhalb’ des vernünftigen Denkens, die man deutenderweise ans Tageslicht befördert. Es kommen einem Bilder von …

Gabel-Messer-Löffel-Musik

  Wenn ein Musikstück wie eine Gabel klingen würde, wie hört sich das an? Welchen Rhythmus hat Suppenlöffelmusik im Vergleich zu Messermusik und welche Instrumente hört man im Geiste spielen, wenn man an einen Dessertlöffel denkt? Intuitiv verkörpern für uns auch die Dinge des Alltags – und was man mit …

Ghost in the Shell – Das Ding lebt!

  Natürlich weiß ich – als aufgeklärter moderner Mensch – dass ich nur Spaß mache, wenn ich z.B. mit meinem Computer schimpfe, weil er nicht funktioniert wie er soll. Der hat nichtmals Ohren, geschweige denn würde er mich intellektuell verstehen – und meine Aufregung nachempfinden können, schon gar nicht! Überhaupt …

Fremde Blicke

  Zur Entstehung eines Kunstobjekts “Fremde Blicke” nennt Herta Müller (Schriftstellerin) die Betrachtungsart alltäglicher Dinge, bei der man so schaut, als sähe man diese Dinge zum ersten Mal und kenne sie noch nicht. Manchmal muss man das beiläufig Selbstverständliche nur lange und intensiv genug anschauen, damit es von selbst in …

Facebook – Te Ki o te Motu

  Heute auf Facebook. Ich erfahre, dass Conny gebügelt hat aber bügeln hasst, was sich Rudi gerade gekocht hat (Chilli ohne Carne), welche Musik Judith heute hört, außerdem philosophische Beobachtungen von Marc, eine witzige Seite von Hardy, und mal wieder völlig belanglose Neuigkeiten von Frank. Ein ganz normaler Tag auf Facebook. …

Whitney lebt

  Ich habe es tatsächlich auch getan, mir ein Album von Whitney Houston im iTunes Store gekauft. Und das, obwohl ich diese Art von Pop Musik eigentlich immer verschmäht habe, ein Fan bin ich nun wahrlich nicht. Monika hat mich auch bange gefragt, ob wir heute im Atelier den ganzen …

Burn dich out!

  Wieder einmal titelt der Spiegel eine Ausgabe mit dem Thema Burnout. “Stress, Burnout, Depression – wo verläuft die Grenze zwischen krank und gesund?” heisst es in der neuesten Ausgabe. Nach Erkenntnissen einer psychologischen Studie zur Gesundheitsprophylaxe, die wir gerade in Zusammenarbeit mit einer Hochschule durchführen, stellt sich die Frage …

Apocalypso – mehr Spaß am Untergang

  Gestern warnt George Soros noch vor dem Untergang der EU und die Konzerne rüsten sich vor dem drohendem Zerfall der Währungsunion. Heute schon wieder Meldungen über einen starken Aufschwung in Deutschland und, dass die deutsche Industrie inklusive Löhne wächst. Die morgige Schlagzeile – ich sehe es schon vor Augen …

Neulich im Fernsehen

  Der Witz am Witz Es lief mal wieder eine der zahlreichen Comedy Sendungen. Auf 3sat (ich guck ja so Kultursender). Volker Pispers erklärt, Frau Merkel gebe der Krise zumindest ein Gesicht, wie sie immer so dastehe, und wenn sie da so stehe, dann sei sie vermutlich genauso gespannt darauf, …

Die Illusion der anderen

  Buchempfehlung “Aber könnte es nicht sein, dass es Einbildungen gibt, die immer die der anderen sind, ohne jemals die eigenen Einbildungen von irgend jemandem zu sein?” Robert Pfaller, Professor für Kulturtheorie an der Kunstuniversität Linz, vergleicht in seinem Buch zwei Arten, an etwas zu glauben. Wir alle kennen das …